Deutschland-Wetter


Anzeige


  Mittwoch Morgen
 
  4
9
3
10
1  
  3
 
  Karten-Ansicht
 


  Die Wetterlage
 
Über den Norden ziehen die schwachen Ausläufer eines Tiefs über dem Nordmeer, besonders im Süden sorgt ein Hoch über Italien für freundliches Wetter.

  Wetter Mittwoch
 
Am Mittwoch im Süden oft nur locker bewölkt, trocken, im Norden dichte Wolken und gebietsweise Regen oder Sprühregen, sonst meist stark, teils auch aufgelockert bewölkt, weitgehend trocken, 5 bis 13 Grad.

  Regional-Wetter
 
Ort suchen:





Das Wetter in Deutschland

Ein Hauch von Vorfrühling

Am Rhein zum Teil bis 16 Grad

Wetterlage:

Deutschland befindet sich heute im Warmsektor eines umfangreichen Tiefdruckkomplexes im Seegebiet zwischen Schottland und Island. Dabei können die Temperaturen im Rheinland in den milden Vorfrühlingsbereich klettern. Am Abend erreicht die Kaltfront des Tiefs den Nordwesten unseres Landes und kommt am Donnerstag unter Wellenbildung weiter ins Landesinnere voran.

 

Heute:

Der Himmel über Deutschland bleibt zwar meistens bewölkt, allerdings kann sich die Sonne gebietsweise in milchiger Form durchsetzen. Nur stellenweise ist das Wolkengrau so dicht, dass es auch mal etwas tröpfeln oder nieseln kann. Mit einem spürbaren Südwestwind klettern die Temperaturen verbreitet auf 8 bis 13 Grad. Etwas kühler bleibt es in der Uckermark in Teilen Bayerns, sowie in einigen windgeschützten Mittelgebirgstälern. Im Rheinland, sowie im Markgräflerland können dagegen bis zu 16 Grad erreicht werden. Gegen Abend setzt vom Niederrhein bis nach Schleswig-Holstein Regen ein. Dieser dringt im Laufe der Nacht weiter ins Landesinnere vor.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Donnerstag regnet es in einer Zone von der Saar bis nach Brandenburg für längere Zeit. Aufgepasst, die auftretenden Niederschlagsmengen können entscheidend für die Hochwasserentwicklung des Mittelrheins sein. Nordwestlich dieser Zone kann es zu örtlichen Schauern kommen und die Temperaturen gehen leicht zurück, südöstlich davon bleibt es meistens noch trocken und mild.

Am Freitag erreicht der Niederschlag im Tagesverlauf auch den Südosten und geht in höheren Lagen wieder in Schnee über. Sonst gibt es neben dichterer Bewölkung auch einige Auflockerungen. Im Nordwesten sind noch einzelne Schauer möglich, bevor es im Tagesverlauf aufheitert. Es wird allgemein etwas kälter.

Am Samstag wechseln sich Sonne und Wolken miteinander ab, ganz im Süden fällt zunächst noch etwas Niederschlag.

Von Sonntag bis Dienstag ziehen über den Norden und die Mitte dichtere Wolken hinweg und bringen etwas Regen oder Sprühregen, im Süden bleibt es dank hohen Luftdrucks trocken und gebietsweise scheint die Sonne. Die Temperaturen steigen leicht an.

Ab Wochenmitte wird es von Nordwesten vermutlich wieder kälter und die auftretenden Niederschläge oder Schauer können sich wieder bis in tiefere Lagen mit Schneeflocken vermischen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt
mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige

mein TV

Donnerwetter.de-meinTV Ihr Programm auf Ihrem Bildschirm - immer aktuell mit dem Wetter von uns!
Donnerwetter.de-meinTV