Anzeige

Kaltfront bringt Wetterwechsel

Deutschland-Wetter, 21.09.2018

Vor allem im Norden stürmisch

Die Kaltfront eines nach Norwegen ziehenden Sturmtiefs überquert Deutschland von Nordwest nach Südost. Auf ihrer Rückseite strömt kühlere Nordmeerluft nach Mitteleuropa, welche die Spätsommerwärme nach Osten verdrängt.

Heute trübt sich der Himmel von West nach Ost ein und ein Regenband zieht über Deutschland hinweg, örtlich kommt es auch zu Schauern und einzelnen Gewittern. Im Laufe des Nachmittags wird es im Nordwesten wieder freundlicher. Lediglich in Nordseenähe können dann noch Schauer auftreten. Die Höchsttemperaturen erreichen im Osten und Süden nochmals spätsommerliche 24 bis 30 Grad, sonst wird es mit 18 bis 24 Grad schon wesentlich kühler.

Der Südwest- bis Westwind frischt spürbar auf und im Norden kann es stürmisch werden. Vor allem auf den Gipfeln der nördlichen Mittelgebirge, sowie an den Küsten drohen zum Teil auch schwere Sturmböen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige
5

Wetter-Meldungen

Anzeige

mein TV

Donnerwetter.de-meinTV Ihr Programm auf Ihrem Bildschirm - immer aktuell mit dem Wetter von uns!
Donnerwetter.de-meinTV